Fettabsaugung Oberschenkel

Warum Fettabsaugung Oberschenkel?

Warum Fettabsaugung Oberschenkel?

Welche Frau träumt nicht von langen, schlanken Beinen?

Leider hat die Natur nur wenige Frauen mit dieser Beinform ausgestattet. Stattdessen wird bei einem Blick in den Spiegel meist klar, dass die weiblichen Problemzonen an den Oberschenkeln liegen. Kräftige Oberschenkel lassen die Beine kürzer aussehen und auch die ungeliebte Cellulite macht sich dort oft breit.

Sitzen die Fettpolster an den Außenseiten der Oberschenkel, wird dies oft auch als „Reiterhosen“ bezeichnet. Aber auch die Fettdepots an den Innenseiten der Oberschenkel können zu Problemen führen. Dann nämlich, wenn sie dafür sorgen, dass die Innenschenkel beim Gehen aneinander reiben und dadurch sogar zu Entzündungen führen können.

Oft sind auch schlanke, normalgewichtige Frauen anlagebedingt von kräftigen Oberschenkeln betroffen. Selbst gezielter Sport oder Diäten helfen meist wenig, um die ungeliebten Fettpolster an den Oberschenkeln dauerhaft loszuwerden.

Die Frustration steigt, wenn bei Shoppingtrips die Hosen oder Röcke ein bis zwei Nummern größer gekauft werden müssen, damit sie an den Oberschenkeln passen. Dann jedoch sitzen sie am Bauch meist viel zu locker.

Traumhaft schöne Beine durch Fettabsaugung der Oberschenkel

Nach einer Liposuktion an den Oberschenkeln wirken die Beine meist viel länger und die gesamte Körpersilhouette schlanker. Wenn die Haut an den Oberschenkeln elastisch genug ist, passt sie sich schnell der neuen Körperform an. Fehlt es der Haut jedoch an Elastizität, wird die Fettabsaugung oft mit einer zusätzlichen Straffung der Oberschenkel verbunden.

Während der Fettabsaugung Oberschenkel

Eine Liposuction an den Oberschenkeln erfolgt meist ambulant unter lokaler Betäubung. Sie dauert circa zwei bis fünf Stunden, je nach Umfang der abzusaugenden Bereiche. Kurz vor dem eigentlichen Fettabsaugen, wird eine Tumeszenzlösung unter die Haut gespritzt, die das Fettgewebe sanft von Muskeln und Knochen löst. Anschließend kann das Fett durch dünne Kanülen, die durch kleine Hautschnitte eingeführt werden, abgesaugt werden.

Nach dem Eingriff wir ein Kompressionsmieder angelegt, welches für circa drei bis sechs Wochen dauerhaft getragen werden sollte. Die körperliche Belastung ist bei einer Fettabsaugung an den Oberschenkeln relativ gering und nach circa zwei bei drei Tagen kann der Patient oft schon wieder arbeiten. Erste Ergebnisse sind nach circa zwei bis drei Wochen sichtbar, ein endgültiges Ergebnis aber erst nach 6-12 Monaten.

Weitere Informationen zum Thema Fettabsaugung finden sie hier auf den folgenden Seiten.